Pressespiegel

April 18

 

Filmclub spendet an Hospizbewegung Zwettl

Anlässlich des Hospizfilms „Manchester by the sea“, der im November vorigen Jahres im Stadtkino Zwettl gezeigt wurde, überreichte nun der Filmclub Zwettl eine Spende von 330,- Euro an die Hospizbewegung Zwettl.

Das mobile Hospizteam Zwettl das für erkrankte Menschen, deren Angehörige aber auch in der Trauerbegleitung mit geschulten Mitarbeitern zur Verfügung steht, freut sich über diese Summe und bedankt sich herzlich für die gute Zusammenarbeit.

Im Bild von li. nach re.: Melitta Wührer, Dr. Ulrike Haydn-Raab, Bruno Gorski, Sylvia Gutmann, Mag. Fritz Haslinger, Mag. Julia Gaugusch-Prinz, Franz Preiß MBA, Dr. Manfred Haydn

 


Feb.2018

Dank an die Pfarrgemeinde Arbesbach

Die Hospizbewegung Zwettl durfte sich über die großzügige Spende von € 1900,- aus der Pfarrgemeinde Arbesbach freuen. Am 18.02.2018 wurde im Rahmen der hl. Messe, gehalten von Pfarrer Lueger und beim anschließenden Suppenessen im Rahmen des Fastensuppensonntags über Hospiz bzw. die Hospizidee informiert. Derzeit betreuen 25 ehrenamtliche Mitarbeiter kostenlos und fachlich geschult in Form von mobilen Lebens-, Sterbe- und Trauerbegleitungen Menschen – unabhängig von Alter, Religion, Nationalität und Weltsicht im ganzen Bezirk Zwettl. Bei Interesse und Fragen steht Sylvia Gutmann als Koordinatorin der Hospizbewegung Zwettl unter der Nummer 0664/5318505 gerne zur Verfügung.

Im Bild von links nach rechts:

von der Hospizbewegung, ZwettlMaria Zehetgruber, Melitta Wührer, Sylvia Gutmann, Franz Preiß MBA

von der Pfarrgemeinde Arbesbach, Andreas Payreder, Peter Huber, Stefanie Huber

Foto: Mohammed Alshihabi


Nov. 2017

„Hospiz macht Schule“ in Zwettl

Gerade zur richtigen Zeit, im Herbst – Zeit des Gedenkens an unsere Verstorbenen – leiteten zwei Ehrenamtliche des Hospizvereins Zwettl das Projekt „Hospiz macht Schule“ für die zwei vierten Klassen der Privaten Neuen Mittelschule der Franziskanerinnen in Zwettl. Melitta Wührer und Augustinus Haider begleiteten die Schülerinnen und Schüler mit viel Gespür für das Thema Abschied und Trauer.

Ziel des Projekts, das sich über sechs Unterrichtseinheiten erstreckte und einen Lehrausgang in die Bestattung der Firma Wittmann beinhaltete, war, den jungen Menschen bewusst zu machen, dass Sterben ein immer wiederkehrender Lebensprozess ist, dass Abschied und Trauer zum Leben gehört. Durch den Umgang mit Trauer lernen die Schülerinnen und Schüler, wie sie sich auch in anderen schwierigen Situationen passend verhalten können und dass eine wertschätzende Haltung gegenüber allem Lebendigen wichtige Grundlage für ein gelingendes Leben ist.

Die Jugendlichen machten mit Interesse mit und stiegen gut auf die Themen und die gestellten Aufgaben ein.

Die Rückmeldung der Schülerinnen und Schüler zeigt den Verantwortlichen, wie wichtig und notwendig es ist, Themen wie Tod, Abschied und Trauer anzusprechen, um die Heranwachsenden für das Leben zu stärken.


22.10.2017

Bericht in den NÖN von Woche 44/2017

Hospizmesse


15.7.2017

Destillerie Rogner spendet an mobilen Hospizverein Zwettl

Obmann Dir. Franz Preiß, Koordinatorin Sylvia Gutmann, Hermann und Elisabeth Rogner, Obmann Stvtr. Melitta Wührer

Destillerie Rogner spendet an mobilen Hospizverein Zwettl

Hermann und Elisabeth Rogner übergaben 550 Euro an Spendengeldern an das Hospizteam Zwettl. Am 15. Juli 2017 feierte die Destillerie Rogner im Rahmen eines Sommerfestes auf ihrem Hof ihr 20 jähriges Bestehen. Unter musikalischer Begleitung gab es Rundgänge durch die Brennerei und bei Einbruch der Dämmerung war im Freiluftkino der Film „Angel´s Share – ein Schluck für die Engel“ zu sehen. Höhepunkt des Abends war die Präsentation der Whisky – Jubiläumsedition.

 

757total visits,2visits today